Regina Holzinger-Püschel

Nach meiner Tätigkeit als Pastoralreferentin in den Pfarreien von Diepholz und Barnstorf, später in Bad Essen, Ostercappeln und Ostercappeln-Schwagstorf war ich Seelsorgerin im Hümmling Krankenhaus in Sögel/Emsland, jetzt im St.Marienhospital Vechta.

Die Begleitung von unendlich viel Kindern, Jugendlichen, Eltern bzw. Erwachsenen und dabei besonders von Kranken und Sterbenden mit ihren Angehörigen hat mir den Wert des Lebens immer mehr vor Augen geführt. Besonders wichtig ist mir dabei, zu sehen, was Kinder schon früh erleben und aushalten müssen und als Ergänzung dazu: Kranke und Sterbende zu begleiten in ihren Fragen und Ängsten, die viele von ihnen spüren.

Und weil ich immer wieder erfahre, der Tod spielt mitten ins Leben hinein, möchte ich auch für Angehörige von Sterbenden und Verstorbenen da sein und begleite sie beim Abschied durch die Gestaltung von Trauerfeiern und Gesprächsangebote in der Zeit danach.

Hilfreich sind mir dabei auch meine Ausbildung bei der IGSL in Bingen in Hospizarbeit, meine Ausbildung bei der GwG in personzentrierter Beratung und verschiedene einzelne Fortbildungen wie: Umgang mit Komapatienten, Kinder begleiten in Tod und Trauer, Spritualität u.a.

Weil ich weiß, dass Krankheit und Tod alle Menschen - ob religiös oder nicht - gleichermaßen betreffen und belasten, biete ich nicht nur für religiös gebundene, sondern für jeden, der es braucht, Beratung und Begleitung an.

Mein Angebot:

www.gute-trauer.de