Startseite |   Meldungen   |   Verluste sind Teil des Lebens. Sprechen wir endlich offen darüber!


08.10.2019

Verluste sind Teil des Lebens. Sprechen wir endlich offen darüber!


Ihre Mutter starb als Molly Furey 13 Jahre alt war. Heute, sieben Jahre später, steht die Autorin dieses Artikels mit ihrer Freundin zusammen. Am Wochenende ist Muttertag. Ihre Freundin hat Blumen gekauft. Plötzlich schaut sie Molly irritiert an und wird ganz nervös. Sie stammelt vor sich hin. Molly beobachtet sie leicht schmunzelnd. Derartige Situationen kennt sie. Sie ist immer wieder überrascht, wie schwer sich Menschen damit tun, über Verluste zu sprechen. Urplötzlich scheint ihnen jedes Vokabular zu fehlen. Dabei erleben alle Menschen Verluste - auch wenn sie jung sind.

Als Kind die Mutter zu verlieren war für Molly nicht einfach. Mit 13 Jahren fehlte sie ihr in ihrer Vorbildfunktion. Mit 17 sehnte sie sich nach ihrer beruhigenden Art. Mit 18 hätte sie gerne ihre Collegeerfahrungen mit ihr geteilt.

Jahrestage, Geburtstage, Muttertage, Weihnachten, an all diesen Tagen wird es Molly schwerer ums Herz. Verständlich. Es sind für sie besondere Tage, die die Erinnerungen an ihre Mutter wieder deutlich hervorbringen. Und das schmerzt. Doch sie hat gelernt, mit den Emotionen umzugehen. Wann lernen die anderen Menschen damit umzugehen?

"Seid einfach neugierig", sagt Molly, "fragt bei den Betroffenen nach. Wieder und wieder. Zeigt ihnen, dass ihr da seid. Auch wenn sie jetzt abweisend erscheinen, so wissen sie, wenn es zu heftig wird, können sie sich an Euch wenden."

Jeder erlebt Verluste anders. Niemand kann genau sagen, wie sich ein Betroffener fühlt. "Betroffene können das auch nicht erwarten", meint Molly. Stattdessen fordert sie Trauernde dazu auf, sich zu öffnen und über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Verluste sind ausweichlich. Es ist Zeit, dass wir lernen, darüber zu sprechen und miteinander umzugehen.

Den Originalartikel finden Sie unter: https://www.universitytimes.ie/2019/09/grief-is-a-part-of-life-its-time-we-learned-to-talk-about-it/