Startseite |   Meldungen   |   Anzahl der Teilnehmer an Bestattungen immer weniger eingeschränkt


21.07.2020

Anzahl der Teilnehmer an Bestattungen immer weniger eingeschränkt

Aktualisierte Übersicht zu den Regelungen der Bundesländer


Im Rahmen neuerer Verordnungen zu den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben die Bundesländer auch die jeweiligen Vorschriften zur Teilnahme an Bestattungen bzw. Trauerfeiern weiter gelockert und insbesondere die jeweils zugelassene Zahl an Personen erweitert. Einige Bundesländer verzichten ganz auf bestimmte Höchstgrenzen bei der Personenanzahl und verweisen nur auf die Einhaltung bestimmter Abstands- und Hygienevorschriften sowie auf Regelungen zur Kontaktverfolgung.

Aeternitas hat in einer Tabelle den aktuellen Stand zur Teilnahme an Bestattungen zusammengetragen. Die jeweils aktuelle Übersicht finden Sie auf der Aeternitas-Webseite im Bereich Aktuelles.

Die konkrete Ausgestaltung bzw. Anwendung der Vorschriften der Bundesländer obliegt den zuständigen Behörden vor Ort. Was dort möglich ist, hängt unter anderem von den räumlichen Gegegebenheiten ab. Betroffenen empfiehlt Aeternitas, sich mit dem Bestattungsunternehmen und der Friedhofsverwaltung rechtzeitig und sorgfältig abzusprechen.Die Bundesländer setzen bei Bestattungen weiterhin auf immer mehr Freiheiten bei der Zahl der Teilnehmer. Zunehmend häufiger wird im Rahmen neuerer Verordnungen zur Corona-Pandemie gar keine bestimmte Höchstzahl mehr vorgeschrieben, sondern nur noch auf die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften verwiesen. Manche Bundesländer haben auch die zulässige Zahl an Personen deutlich erhöht. Hinweis: Die Abstands- und Hygienevorschriften gelten selbstverständlich auch in den Bundesländern, die darüber hinaus weiterhin eine bestimmte Personenzahl und eventuell einen bestimmten Personenkreis als Obergrenze ansetzen.