Meldungen



   
01.12.2016

Online-Trauertherapie der Universität Leipzig

Zielgruppe: Hinterbliebene von Menschen mit hä­ma­to­lo­gi­scher Krebserkrankung

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Leipzig führt im Rahmen einer Studie ein kostenfreies Online-Therapieprogramm für Trauernde durch, die eine nahestehende Person infolge einer ...
>> weiterlesen



   
18.11.2016

"Make time to listen!"

Trauernden Kindern zuhören und ihre Bedürfnisse wahrnehmen

Kinder können Verluste verkraften. Sie trauern auf ihre Weise. Altersgemäß. Anders als Erwachsene. Vom 17. bis 23. November ist in Großbritannien "Children’s Grief Awareness Week". Viele Organisationen machen auf das Thema "Trauernde Kinder" ...
>> weiterlesen



   
04.11.2016

Beiratsmitglied Heidi Müller bei Veranstaltung des Bürgerinstituts e.V.

Lesung mit Bärbel Schäfer in Frankfurt am Main

Heidi Müller, Mitglied des Beirats von www.gute-trauer.de, war zu Gast bei einer Benefiz-Veranstaltung des Bürgerinstituts e.V. (www.buergerinstitut.de) in Frankfurt am Main. Den Abend ...
>> weiterlesen



   
27.10.2016

"Trauerforschung im Fokus": Neuer Newsletter erschienen

Aktuelles aus der internationalen Trauerforschung

Das Projekt "Trauerforschung im Fokus" hat den neuen Newsletter (Ausgabe 3/2016) veröffentlicht. Folgende Themen und Erkenntnisse der internationalen Trauerforschung finden Sie in der aktuellen Ausgabe:


   
21.10.2016

Rezension "Ist da oben jemand?"

Weil das Leben kein Spaziergang ist

Ein zertrümmerter Wagen an der Autobahn, die Habseligkeiten des noch an der Unfallstelle verstorbenen Bruders, die Todesnachricht in der Nacht - Krise, Ausnahmezustand.

In ihrem Buch "Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ...
>> weiterlesen



   
12.10.2016

Sammelband "Die Zukunft des Todes" erschienen

Autoren blicken aus interdisziplinärer Sicht auf Sterbe- und Todeskontexte

Sterben und Tod sind alltägliche Vorkommnisse, die oft als außeralltäglich angesehen werden. Die Verwendung abstrakter Begriffe lässt das Problem der konkreten Lebensbeendigung in die Ferne rücken. Der Tod geht so auf Distanz und kreist dennoch das ...
>> weiterlesen



   
26.09.2016

Magazin "Maas" über Leben und Sterben

"Jeder Tag ist kostbar!"

Die dritte Ausgabe des Magazins "Maas - Impulse für ein erfülltes Leben" widmet sich in zahlreichen Artikeln aus unterschiedlichen Perspektiven dem Thema "Leben und Sterben - Jeder Tag ist kostbar!". Der Verlag schreibt zu diesem Heft:

>> weiterlesen



   
14.09.2016

Wie viel Trauer ist noch normal?

Benefiz-Veranstaltung für die Hospizgruppe des Bürgerinstituts e.V. Frankfurt

Bärbel Schäfer, bekannte Journalistin, Moderatorin und Autorin, liest am 29. Oktober 2016 im Bürgerinstitut Frankfurt aus ihrem neuen Buch "Ist da oben jemand?". Begleitet wird die Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten der Hospiz- und Palliativarbeit im ...
>> weiterlesen



   
31.08.2016

Wann wird Trauer kompliziert?

Selbst Wissenschaftlern fällt klare Abgrenzung schwer

Von "Komplizierter Trauer" sprechen Wissenschaftler, wenn diese über das übliche Maß hinaus geht und die Trauernden professionelle Behandlung benötigen. Wo aber die Grenze zur normalen Verlustreaktion zu ziehen ist, ist nicht klar definiert. So ...
>> weiterlesen



   
12.08.2016

Kinder und Eltern parallel in ihrer Trauer begleiten

Kinderpsychodramagruppe plus Gesprächsgruppe für Eltern in Frankfurt

In Frankfurt am Main gibt es ein neues Angebot für trauernde Kinder und deren Eltern. Das besondere daran und bisher einzigartig in Frankfurt: Es werden nicht nur die Kinder, sondern ebenso der verbliebene Elternteil betreut, was auch den ...
>> weiterlesen



   
26.07.2016

Immer weniger Bestattungen werden kirchlich begleitet

Stetiger Rückgang bei beiden großen Kirchen

Der Anteil katholischer und evangelischer Bestattungen in Deutschland ist auf unter 60 Prozent gesunken. Im Jahr 2000 waren es noch über 70 Prozent. Auch im Bestattungswesen schlägt sich damit der Bedeutungsverlust religiöser Bindungen nieder.
>> weiterlesen



   
29.06.2016

Neue Ausgabe der Aeternitas-Vereinszeitschrift "Zeitlos" erschienen

Über gutes Leben im Alter, kuriose Grabsteine und vieles mehr

"Zeit für was Neues". Unter diesem Motto berichtet die "Zeitlos" 2/2016 über die Zeit der Rente, die Chancen bietet, sich Träume zu erfüllen, sich für andere einzusetzen oder sich etwas zu widmen, was immer zu kurz gekommen ist. Altersforscher ...
>> weiterlesen



   
23.06.2016

Trauer und Demenz - Für alle Beteiligten schwierig

Themengebiet ist noch weitgehend unerforscht

Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, dann sind nicht nur Angst und Sorge, sondern auch Trauer ständige Begleiter des Erkrankten, aber auch der Familien und Freunde. Denn erkennt die betroffene Person, was mit ihr passiert, dann wird sie erahnen ...
>> weiterlesen



   
08.06.2016

Wie funktioniert und was bringt Trauerbegleitung?

Interview mit Christine Stockstrom, Vorsitzende des Bundesverbands Trauerbegleitung

Wie funktioniert Trauerbegleitung, was bringt Trauerbegleitung - und was können Trauernde erwarten? Der Journalist und Trauerbegleiter Thomas Achenbach hat dazu ein ausführliches Interview mit Christine Stockstrom, Vorsitzende des Bundesverbands ...
>> weiterlesen



   
31.05.2016

Männer für Interviews gesucht

Buchprojekt "Männeransichten zum Lebensende"

Für sein Buchprojekt "Männeransichten am Lebensende" sucht der Autor Martin Kreuels sterbende Männer, mit denen er Interviews zu ihren Vorstellungen vom Lebensende führen möchte. Richten soll sich das Buch vor allem an Mitarbeiter in Hospizen, ...
>> weiterlesen


Ältere Meldungen: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28]

Meldungen als  RSS-Feed abonnieren