Meldungen



   
22.01.2015

Grabmalkauf leicht gemacht in sieben Schritten

Neuer Aeternitas-Leitfaden erschienen

Die seit Jahren wachsende Vielfalt auf dem Grabmalmarkt bietet neue Möglichkeiten, schafft aber auch Unübersichtlichkeit. Ein Grabmal kaufen die meisten Menschen jedoch höchstens einmal im Leben. Aeternitas e.V., die Verbraucherinitiative ...
>> weiterlesen



   
19.01.2015

Buchtipp: BruderTod. Ein Kinderleben.

Michael Zeller erzählt vom Suizid seines älteren Bruders

Mehr als ein halbes Jahrhundert hat Michael Zeller gebraucht, ehe er sich an diesen Stoff herantraute: den Selbstmord eines älteren Bruders zu erzählen. BruderTod ist weit mehr als eine persönliche Bilanz geworden. Der Autor ist noch einmal ...
>> weiterlesen



   
13.01.2015

Zürcher Hochschule der Künste stellt Fragen zum Tod

Interkulturelle Studie "Questionnaire about Death and Dying"

Die interkulturelle Studie "Questionnaire about Death and Dying" zeigt auf, wie unterschiedlich die Kulturen und Religionen eine der größten Herausforderungen - den Umgang mit Tod und Sterben - handhaben. Der Questionnaire enthält zwölf Fragen zu ...
>> weiterlesen



   
12.01.2015

Kapriolen der Trauer

Empfehlenswerter Artikel im Senioren Ratgeber

Ein gut recherchierter und einfühlsam geschriebener Artikel über die Situation von Witwen und Witwern ist in der Januarausgabe des Senioren-Ratgebers zu lesen. Auch Beiratsmitglied von www.gute-trauer.de Hildegard Willmann, Diplom-Psychologin und ...
>> weiterlesen



   
07.01.2015

Bremen erlaubt Beisetzung im eigenen Garten

Aeternitas stellt die notwendigen Formulare bereit

Bremen hat den Friedhofszwang für die Asche Verstorbener abgeschafft. Seit Anfang des Jahres ist das Beisetzen bzw. Verstreuen auf Privatgrundstücken und bestimmten Flächen außerhalb von Friedhöfen erlaubt. Damit entspricht Bremen dem Wunsch vieler ...
>> weiterlesen



   
22.12.2014

Umgang mit trauernden Menschen aus buddhistischer Sicht

Empfehlungen von buddhistischen Lehrern an SozialarbeiterInnen

In der westlichen Kultur wird der Tod häufig als ein biologisches oder gar moralisches Versagen verleugnet und verdrängt (vgl. Halifax 2011: 87). Gerade im Umgang mit Tod und Trauer kann daher von anderen Kulturen viel gelernt werden.
Im ...
>> weiterlesen



   
15.12.2014

LEBEN UND TOD: Forum - Messe - Fachkongress in Bremen

6. Fachkongress und Messe zu Hospiz, Palliative Care, Seelsorge, Spiritual Care, Trauerbegleitung (8./9. Mai 2015)

In ihrem sechsten Jahr ist die LEBEN UND TOD nach wie vor einzigartig in Deutschland. Sie bietet einen anerkannten Fachkongress, eine vielfältige Messe sowie Vorträge und Workshops für Privatbesucher/innen zu allen Bereichen des Lebens, Sterbens, ...
>> weiterlesen



   
09.12.2014

Befragungsstudie: "Trauer und Suizide am Arbeitsplatz"

Interviewpartner gesucht

Die MSB Medical School Berlin sucht Interviewpartner für eine internetbasierte Studie über Trauer am Arbeitsplatz. Mit folgendem Text bittet die Forschungsgruppe um Mitarbeit und Weiterleitung:

Nach dem Statistischen Bundesamt sind ...
>> weiterlesen



   
04.12.2014

Katholische Kirche setzt immer mehr ehrenamtliche Begräbnishelfer ein

Personalmangel macht sich bemerkbar

Es gibt immer weniger Priester für immer größere Pfarrgemeinschaften. Die Personalnot setzte in der Katholischen Kirche ein Umdenken in gang: Immer öfter kommen ehenamtliche Laien zum Einsatz, die das Tauergespräch führen, die Trauerfeier und ...
>> weiterlesen



   
28.11.2014

"Neue Trauernormen haben die alten abgelöst"

Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

In einem Artikel vom 25. 11. beleuchtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung die Veränderung unserer Trauerkultur. Es gebe eine Verlagerung ins Private und die Verunsicherung wachse, wie man sich verhalten solle, stellt die Zeitung fest. Es stimmt ...
>> weiterlesen



   
24.11.2014

"Trauerberatung macht häufig den falschen Menschen das falsche Angebot"

Auszug aus einem Interview mit dem Trauerforscher Henk Schut

Henk Schut zählt zu den führenden Trauerexperten Europas. Gemeinsam mit Margaret Stroebe hat er das Duale Prozessmodell der Bewältigung von Verlusterfahrungen (DPM) entwickelt. In einem Interview mit Heidi Müller und Hildegard Willmann, ...
>> weiterlesen



   
18.11.2014

Trauerbegleitung: Nur passende Angebote helfen

Betroffene und Anbieter sollten Bedürfnisse im Blick haben

Zahlreiche Hilfsangebote unterstützen Trauernde, die nach einem Todesfall mit ihrer Trauer nicht zurechtkommen. Angesichts der Vielzahl an Möglichkeiten sollten Betroffene sorgfältig auswählen, was zu ihnen passt. Die Anbieter wiederum müssen ...
>> weiterlesen



   
11.11.2014

Das Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e.V. wird fünf Jahre alt.

Aus diesem Anlass lädt das Zentrum am 14. November 2014, von 14:00 bis ca. 16:45 Uhr zu einer Feier ein.

Heidi Müller, Beiratsmitglied von www.gute-trauer.de wird im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag halten zum Thema "Was ist Trauer? Die Trauerforschung findet spannende Antworten."

Informationen ...
>> weiterlesen



   
05.11.2014

Trauer findet im Privaten statt

Interview mit Hospiz- und Trauerbegleiterinnen

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung berichten zwei Hospiz- und Trauerbegleiterinnen von ihren Erfahrungen im Umgang mit Tod und Trauer. Sie plädieren dafür, sich frühzeitig mit dem Thema zu befassen: "Am hilfreichsten ist es, wenn man ...
>> weiterlesen



   
03.11.2014

WDR-Sendung "Wenn die eigenen Kinder sterben"

Reportage aus der Reihe "tag 7"

In der Reihe "tag7" strahlt der WDR am Sonntag, dem 9. November, einen Film mit dem Titel "Wenn die eigenen Kinder sterben" aus (16:15 bis 16:45 Uhr). Das Team von tag7 begleitet zwei verzweifelte Eltern eines verstorbenen und eines todkranken ...
>> weiterlesen


Ältere Meldungen: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28]

Meldungen als  RSS-Feed abonnieren