Meldungen



   
20.04.2018

Hawaii legalisiert ärztlich begleiteten Suizid

Verschiedene Bedingungen sollen Missbrauch vorbeugen

Nach verschiedenen anderen Bundesstaaten wie Kalifornien, Colorado, Oregon oder Vermont hat Hawaii als nächstes die ärztliche Sterbehilfe legalisiert. Natürlich gab es im Vorfeld zahlreiche Diskussionen und Proteste. Doch wie in allen anderen ...
>> weiterlesen



   
09.04.2018

Museen in den USA archivieren Gegenstände von Gedenkstätten

Erinnerung soll bewahrt werden

Jede Woche treffen sich Freiwillige im Clark County Museum in Henderson, Nevada. Sie sortieren die Gegenstände, die die Menschen zum Gedenken an die Toten von Schießereien an den betreffenden Orten hinterlassen haben. Blumen, Briefe, Kuscheltiere ...
>> weiterlesen



   
05.04.2018

Krankenschwestern sprechen über Wünsche, die Sterbende an ihrem Lebensende haben

Bericht über einen Film der BBC

Vielen Menschen fällt es schwer, Abschied von Sterbenden zu nehmen. Für die Krankeschwestern der Royal Stoke Universitätsklinik in England gehört es mit zum Alltag. In einem Video, das die BBC veröffentlichte, erzählen sie, was Sterbende sich vor ...
>> weiterlesen



   
04.04.2018

Trauer als Krankheit?

Aufnahme in das Verzeichnis "ICD-11" ist umstritten

Im Rahmen der anstehenden Neufassung der international maßgeblichen Liste von Krankheiten und Gesundheitsproblemen ("ICD-11") wird die Aufnahme der "anhaltenden Trauerstörung" diskutiert. Fachleute sind sich uneins, ob besonders dauerhafte und ...
>> weiterlesen



   
03.04.2018

Eigene Sterblichkeit: Mit dem Tod leben

Interview mit der Psychologin Hildegard Willmann bei "ze.tt"

In der zehnteiligen Serie "Mit dem Tod leben" protokolliert "ze.tt" die Erfahrungen von Menschen, die den Tod von Nahestehenden verarbeiten mussten: Was hat ihnen während der Trauer geholfen, und haben sie durch den Verlust etwas für sich selbst ...
>> weiterlesen



   
28.03.2018

Teilnehmer für Trauerstudie gesucht

Auswirkungen von Bindungs- und Bewältigungsmustern auf die Trauer

Der Verlust eines geliebten Menschen stellt für viele eine große Herausforderung dar. An der Universität Ulm, Abteilung Entwicklungspsychologie, wird nun untersucht, wie sich Erinnerungen sowie Bindungs- und Bewältigungsmuster auf die Trauer ...
>> weiterlesen



   
26.03.2018

Das Überbringen der Todesnachricht

Harter Test für Oregons Medizinstudenten

Ein Mann wird mit Brustschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ehefrau wartet im Besucherraum auf den Arzt. Sie ist angespannt, denn sie hat noch keinerlei Informationen darüber erhalten, wie es ihrem Mann geht. Sophia Hayes, Medizinstudentin, ...
>> weiterlesen



   
12.03.2018

Fachkongress und Messe "LEBEN UND TOD"

4. und 5. Mai in Bremen

Die "LEBEN UND TOD" ist in ihrer Form einzigartig in Deutschland. Sie richtet sich einerseits mit ihrem Fachkongress an haupt- und ehrenamtlich Tätige in Hospiz, Pflege und Palliative Care, Seelsorge, Trauerbegleitung und der Bestattungskultur. ...
>> weiterlesen



   
08.03.2018

"Bucket lists" können helfen, über das Lebensende zu sprechen

Was möchte man noch tun, bevor man stirbt?

Wissenschaftler der Standford University haben herausgefunden, dass 91 Prozent der Teilnehmer einer landesweiten Studie eine sogenannte "Bucket list" führen. Das heißt, sie haben notiert, was sie noch alles tun möchten, bevor sie sterben. ...
>> weiterlesen



   
22.02.2018

Persönliches Wachstum durch Verlusterfahrung

Krisensituationen als persönlicher Anstoß

Verlusterfahrungen etwas Positives abzugewinnen, erscheint vielen bestimmt zunächst ungewöhnlich. Doch Krisensituation stellen für Betroffene einen Anstoß zur persönlichen Weiterentwicklung dar. Darüber berichtet jetzt Manuel Bogner in einer Serie ...
>> weiterlesen



   
20.02.2018

Die Death Café Bewegung

Das Thema Tod in ungezwungener Atmosphäre

Im Jahr 2011 wurde das erste Death Café in England gegründet. Heute gibt es 5.583 Einrichtungen in 52 Ländern weltweit. Die Idee ist ganz simpel. In einem Death Café treffen sich Menschen, um gemeinsam bei Kaffee und Kuchen über das Thema Tod zu ...
>> weiterlesen



   
31.01.2018

Was die Welt über Trauer wissen sollte

23 Tipps von Betroffenen

Wenn Menschen einen Verlust erleiden, dann fühlen sie sich oft unverstanden und vom Rest der Welt abgeschnitten. Die Journalistin Monique Minahan hat Betroffene dazu aufgerufen, ihr zu sagen, was wichtig wäre zu wissen, wenn es um das Thema Trauer ...
>> weiterlesen



   
29.01.2018

Beide verloren ihren Partner, jetzt sind sie ein Paar

In der Trauer zusammengefunden

Lucy ist Witwe, ihr Mann starb 2015 an Lungenkrebs. Nina ist ihre Freundin. Sie leidet an Brustkrebs und ist sich unsicher, wie ihr Mann John nach ihrem Tod mit der Situation fertig werden wird. Deshalb rät sie ihm, er solle ihre Freundin Lucy ...
>> weiterlesen



   
24.01.2018

Der Brief einer jungen sterbenden Frau geht um die Welt

"Jeder Tag ist ein Geschenk"

Holly Butcher starb mit 27 am Ewing-Sarkom. Auf ihren Wunsch hin veröffentliche die Familie nach ihrem Tod einen rührenden Brief. Sie schrieb ihn in der letzten Phase ihres Lebens.

Darin spricht sie offen über diese Zeit und erzählt, ...
>> weiterlesen



   
22.01.2018

Schwarzer Humor: "Powersätze für Bestatter"

Artikel des Titanic-Magazins

Sterben, Tod und Trauer sind für viele Menschen unbequeme Themen. Humor kann dabei helfen, sich angstbesetzten Themen anzunähern und ihnen mit einem Lächeln zu begegnen. Das Satire-Magazin Titanic hat einige humorvolle "Powersätze für Bestatter" ...
>> weiterlesen


Ältere Meldungen: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28]

Meldungen als  RSS-Feed abonnieren