KONTAKT


Trauerbegleitung harmraum
Gertenbachstraße 26
42899 Remscheid
Telefon: 02191 - 69 19 040 oder 0163 - 153 76 96
E-Mail: harmraum@gmx.biz



Trauerbegleitung harmraum



Über mich

Ich bin 63 Jahre alt und Lehrerin im Ruhestand.
Meine Ausbildung zur Trauerbegleiterin habe ich bei TRAUART Essen 2016 mit Zertifikat gemäß Bundesverband abgeschlossen.
Bis 2019 arbeitete ich ehrenamtlich neben dem Beruf in der Gemeinde St. Joh. Baptist in Wuppertal; jetzt habe ich einen eigenen Raum in Remscheid-Lüttringhausen eröffnet, in dem ich Trauerbegleitung anbiete, aber auch Hilfe bei der Gestaltung von Anzeigen, Texten und Reden.
Überwiegend biete ich Einzelgespräche an.

Der Name harmraum leitet sich von dem alten Wort "Harm" für zehrenden, schmerzlichen Kummer, Traurigkeit ab und soll darstellen, dass in der Begleitung Trauer sich in allen Facetten Raum nehmen darf.

Was ich mache

In der Trauerbegleitung hat Trauer Platz, sie hat Zeit sich zu entfalten und auszudrücken, sie kann sich in allen Facetten Raum nehmen, ungestört, aber nicht einsam, sondern in Begleitung.

Trauerbegleitung ist ein Weg, wie ein Spaziergang an einem Herbstnachmittag, gemeinsam beschritten ...

Die Luft ist frisch, die Sonne wärmt noch, vielleicht gerät man auch in Regenguss und scharfen Wind. Aber wir gehen in Ruhe und Sicherheit, in angemessenem Tempo, ohne Eile, ohne Druck.

Alles kann gesagt werden, die Gedanken sind frei, alle Gefühle dürfen sein.

Laut und leise,
unglücklich und wütend,
fragend und klagend,
lächelnd in der Erinnerung,
weinend in der Verzweiflung,
erleichtert in der Erlösung.

Verluste erfahren

Tod

... einen geliebten Menschen verlieren oder das Haustier, das jahrelang die Familie begleitete.

Trennung und Einsamkeit

... als unüberschaubare und katastrophal empfundene Situation, belastend für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Erkrankung und Altern

... akzeptieren müssen, dass das Leben sich stark verändert, Behinderungen mit sich bringt, nichts mehr selbstverständlich ist.

Arbeitslosigkeit und Ruhestand

... neue Tagesstrukturen und wirtschaftliche Einschränkungen aushalten.

Umzug

... sich von Freunden, Nachbarn und vielleicht der Familie trennen müssen.

Flucht und Vertreibung

... entwurzelt sein und in existenzielle Not und Unsicherheit geworfen werden.